Chronik des Unternehmens:

1756

Erstmalige Erwähnung der Selbstständigkeit eines Herrn A. Baumeister als Wagner und Schmied

1793

Johannes Baumeister gründet als Wagnermeister und Schmied in Rottweil-Altstadt einen Handwerksbetrieb. (Wagner, Schmied & Bäcker waren die einzigsten Handwerke die den RW-Altstädtern damals genehmigt wurden). Der Betrieb wird später zur Schlosserei, die unter anderem auch Kleinturbinen entwickelte.

1860

Baumeister beginnt mit der Produktion von haustechnischen Geräten wie Öfen, Herde und Hausbacköfen und Räucherschränken.

1862

Der Zunftzwang wird durch die Gewerbeordnung abgelöst. Damit ist der Weg vom Handwerksbetrieb zur industriellen Betätigung für Baumeister endlich frei

1908

Patentanmeldung beim deutschen Patentamt in München von Wilhelm Baumeister für einen Kalträucherschrank und Eintragung in das Handelsregister (Trennung der beiden Brüder Wendelin und Wilhelm Baumeister). Wilhelm Baumeister baut in der Schwenningerstrasse in Rottweil`s Altstadt neu.

1928

Anschaffung von Blechbearbeitungsmaschinen zur Herstellung von Ofenrohren und Ofenrohrbogen. Der Verkaufsbereich erstreckt sich schnell über die Kreisgrenzen Rottweils hinaus bis in den gesamten südbadischen und südwürttembergischen Raum. Das eingepresste Logo WB wird im Umkreis von über 150 Km ein Begriff für Qualität im Rauchrohrbereich.

1939-1945

Der Betrieb kommt aufgrund des 2. Weltkrieges praktisch zum Erliegen.

1950

Ein Neubau mit 150 m² wird erstellt, welcher der wachsenden Produktion der Firma Baumeister in der Schwenningerstrasse gerecht wird.

1963

Rolf Baumeister tritt nach der Ausbildung zum Dipl. Ingenieur (FH) in den Betrieb des Vaters Wilhelm Baumeister ein und beginnt mit der Herstellung von Lüftungskanälen.

1966

Weitere Produktionserweiterung um 400m² um dem steigenden Bedarf gerecht zu werden. (6 Mitarbeiter und weitere Aushilfen sind bei Baumeister beschäftigt)

1975

Neubau eines Büro- und Fertigungsgebäudes im Industriegebiet Saline. Damit verfügt die Firma Baumeister nun über mehr als 800 m² Produktions- und 400 m² Bürofläche und beschäftigt 8 Mitarbeiter.  (Aus der Fa. Wilhelm Baumeister wird die Baumeister Wärmetechnik GmbH)

1976

Die Firma beginnt mit der Planung und Erstellung von kompletten raum- und prozesslufttechnischen Anlagen. Die Mitarbeiteranzahl steigt kontinuierlich an.

1986

Einstieg in die Reinraumtechnik. Einführung einer Regelungs- und Kundendienstabteilung, welche Inbetriebnahmen, Kundendienst und Stördienste selbständig durchführt. Die Mitarbeiteranzahl steigt weiter. Die Firma wird zu einem der bedeutendsten Unternehmen der Lüftungs- und Klimabranche im südwestdeutschen Raum.

1988

Verdoppelung der Produktions- und Bürofläche durch einen großen Anbau an die bereits bestehende Fabrikhalle.

1991

 Eintritt von Dirk Baumeister als nunmehr 7. Generation in das Unternehmen.

1992

In der Planung, Fertigung und im Anlagenbau beschäftigt die Fa. Baumeister Wärmetechnik GmbH über 60 Mitarbeiter. Die Firma bildet ständig neue Mitarbeiter aus. Eigene Entwicklung des PBA-1 Ölabscheider für Dreh & Fräsmaschinen) für unsere Anlagenbau-Kunden

1993

 200 – jähriges Firmenjubiläum Baumeister

1995

Die Geschäftsleitung beschließt, ein Qualitätsmanagement nach DIN EN ISO 9001 einzuführen.

1996

Die Firma erhält das Zertifikat für das eingeführte QMS- System vom TÜV – CERT Rheinland

1997

Dirk Baumeister tritt in die Geschäftsleitung der Baumeister Wärmetechnik GmbH ein. Als Industriemeister Metall und techn.Betriebswirt übernimmt er die Leitung der Bereiche Montage, Service, sowie die Luftkanal Produktion

1998

Erweiterung der Produktionshalle um weitere 400 m² auf jetzt über 2000 m² Gesamtfläche und Einführung einer vollautomatischen Kanalstraße für gerade Kanäle.

1999

Rolf Baumeister übergibt die Gesamtfirmenleitung an seinen Sohn Dirk.

2000

Re-Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001 durch GLOBAL – CERT.

2001

Der Firmenumsatz erreicht nach 1992 wieder die 19 Mio DM.

2001

Der Firmenmitinhaber und Seniorchef Rolf Baumeister geht in den wohl verdienten Ruhestand und begleitet als Gesellschafter weiterhin die GmbH.

2002

Mit den Kauf einer neuen RAS CNC – Schwenkbiegemaschine (3,2m) wird die eigene Kanalfertigung noch flexibler

2006/07

die Produktion wird durch weitere Falzformer und moderne CNC -Schwenkbiegemaschinen noch effektiver

2008

Der Firmenumsatz erreicht erstmals die 11 Mio. € Grenze

2009

Neues Plasmasystem ESAB  incl. Software Winklimax zur noch effektiveren und materialsparender Formteilfertigung.

2010 

Fuhrparkerweiterung um einen weiteren LKW MAN 8-180 für die Luftkanalauslieferung und die Baustellenlogistik.

2011

Entwicklung und Produktion der neuen Ölabscheider PBA 2000 und PBA 2011.

2012

Vollklimatisierung des Bürogebäudes der Fa. Baumeister auf der Saline (Wir schaffen prima Klima auch für unsere Mitarbeiter!!) Um energietechnisch sparsamer und effektiver zu werden, werden die Produktionshallen komplett neu lichttechnisch berechnet und mit neuer Beleuchtungstechnologie ausgestattet.

2013

Entwicklung und Produktion des Ölabscheiders PBA 2013 mit bis zu 1000 m³/h Luftmenge

2014

Umwandlung der Rolf Baumeister Verwaltungs- GbR  im Zuge der Nachfolgeregelung in die Dirk Baumeister Besitz & Verwaltungs- GmbH

2015

222-jähriges Jubiläum der Selbstständigkeit von Baumeister

2016

wir gratulieren unserem Senior Chef  Rolf Baumeister zum 80. Geburtstag

2017 Neuer LKW MAN TGL 8-190 mit neuester Euro 6 II (D) Abgastechnik sowie der Aufbau eines eigenen Kältekundendienstes für die Installation & Wartung